FF Premenreuth e.V.

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Premenreuth am 18.1. im
Feuerwehrhaus. - Ehrungen langjähriger Mitglieder. - Max Hösl und Franz
Konz 70 Jahre bei der Feuerwehr.

Premenreuth. (ang) Zwei nicht alltägliche Ehrungen gabs bei der Feuerwehr-Jahreshauptversammlung. Das Führungsteam der Wehr durfte Max Hösl und Franz Konz die Ehrenurkunden für deren "70-jährige Mitgliedschaft" überreichen. Vorsitzender Dietmar Schieder betonte in seine Laudatio, dass beide noch während des Krieges zur Feuerwehr stießen. Zu Max Hösl, der von 1966 bis 1998 als Kassier fungierte, merkte Schieder an, dass dieser innerhalb der Wehr als Institution gelte und der Rat des Ehrenmitglieds immer noch von großer Bedeutung sei. Desweiteren wurden zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue ausgezeichnet, leider konnten am Samstag im Feuerwehrhaus nicht alle anwesend sein. Bereits seit sechs Jahrzehnten sind Johann Hastler, sowie die beiden "Kellerer" Josef Stangl und Konrad Köllner Mitglied der Wehr, 50 Jahre ist dies Erich Schreiber. Neben Erwin Hasenfürter wurde für 40-jährige Feuerwehrzugehörigkeit mit Adolf Windschiegl ein rühriger Aktiver geehrt, sondern auch der Mann, der 1998 von Max Hösl die Kassengeschäfte übernahm. Eine spezielle Urkunde gabs Martin König, dem als eher stillen aber sehr treuen Helfer für sein 30-jähriges Engagement gedankt wurde. Die silberne Ehrennadel für 25 Jahre erhielt Peter Höcht und Ärmelabzeichen für zehn Jahre Florian Heim und Michael Schedl.Nachdem bereits zuvor bei einem Gottesdienst aller verstorbener Mitglieder gedacht wurde, rief Vorsitzender Schieder zu Beginn der Versammlung zu einer Schweigeminute für die im Vorjahr verschiedenen Franz Hasenfürter, Richard Bächer und Franz Frummet auf. In seinem Rückblick hob der Vorsitzende die beiden Festveranstaltungen im Mai und August als gelungene Höhepunkte hervor. Wenn sich auch bei der ersten Feier die Witterungsverhältnisse als "nicht optimal" umschreiben lassen, so kann der Erfolg dennoch als gut bezeichnet werden, meinte Schieder. Besonders das Menschenkicker-Turnier kam bei allen mit großem Spass und sportlichem Ehrgeiz angetretenen Teilnehmern äußerts gut an. Dass bei solchen Turnieren nicht alleine die Fußballerfahrung maßgebend ist, zeigte das Favoritensterben in den Halbfinals, siegreich war letztlich die Jugendfeuerwehr Falkenberg. "Das Siegerteam wird heuer am 17. Mai die Möglichkeit zur Titelverteidigung haben, wenn das 2. Premenreuther Kickerturnier über die Bühne geht", erwähnte der Vorsitzende vorausblickend. Auch das im August veranstaltete Weinfest soll wegen der ebenso guten Resonanz Wiederholung finden. Zufrieden äußerte sich Dietmar Schieder über den Besuch der weiteren Vereinsveranstaltungen wie die Weihnachtsfeier und die Silvesterparty, auch bezüglich der Beteiligungen bei den kirchlichen Feiern und den Festbesuchen benachbarter Vereine zeigte er sich durchaus zufrieden. Kult sei nach Schieders Worten die seit vielen Jahren kameradschaftliche Verbindung mit den Eichenlaub-Schützen. Mitgliedern zu deren runden Geburtstagen einen Besuch abzustatten, komme durchaus bei den Jubilaren gut an, im Vorjahr war der "Neunzigste" von Ehrenmitglied Hans Wagner sicherlich ein Höhepunkt, meinte er.
Kritisch sah der Vorsitzende die trotz aller Bemühungen eher stagnierende Entwicklung im Nachwuchsbereich, der gesamte Mitgliederstand verringerte sich um die Zahl der Sterbefälle auf 128 Personen. Abschließend strich Dietmar Schieder die in Eigenregie durchgeführten und von der Vereinskasse getätigten Leistungen im Bezug auf das Feuerwehrhaus heraus, der Gemeinde sei dadurch eine nicht unerhebliche Summe erspart geblieben. In diesem Zusammenhang dankte der Vorsitzende allen Helfern, seinem Vorstandsgremium, den Führungsdienstgraden und der aktiven Mannschaft, der Bevölkerung und vor allem den älteren Kameraden, die nicht zuletzt nur bei Beerdigungen ein unverzichtbarer Faktor seien.
Ebenso zustimmend wie den Vorstandsbericht nahmen die Versammlungsteilnehmer das Protokoll von Johann Neugirg und den, trotz der erheblichen Materialausgaben durchaus positiven Kassenbericht von Adolf Windschiegl zur Kenntnis.

Bild: ang
Gleich mehrere langjährige, verdiente Feuerwehr-Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung geehrt. Sitzend von links: Franz Konz, Josef Stangl, Max Hösl, Erich Schreiber und Johann Hastler. Stehend von links:
Bürgermeister Josef Zölch, 2. Vorsitzender Erhard Kraus, 2. Kommandant Tobias Meinzinger, Kommandant Michael Gröschl, Martin König, Adolf Windschiegl, 3. Vorsitzender Reinhold Neubauer und Vorsitzender Dietmar
Schieder. Bild: ang

Letzte Einsätze

Baum über der Fahrbahn
12.11.2017 um 16:58 Uhr
weiterlesen
Absicherung Martinszug
10.11.2017 um 16:50 Uhr
weiterlesen
Baum über der Fahrbahn
30.10.2017 um 11:28 Uhr
weiterlesen

Veranstaltungen

Di Nov 28 @19:30 -
Übung Aktive / Jugend
Do Dez 07 @20:00 - 10:00PM
Vorstandsitzung
Fr Dez 15 @20:00 -
Atemschutzübung
Sa Dez 16 @18:30 -
Weihnachtsfeier
Di Dez 19 @19:30 -
Dienstversammlung

DWD Unwetterwarnungen

 Copyright © 2017  FF Premenreuth. Alle Rechte vorbehalten.