FF Premenreuth e.V.

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Premenreuth. (ggl) Einen unvergesslichen und vor allem lehrreichen Tag erlebten etwa 30 Jungen und Mädchen im Rahmen des Ferienprogramms Feuerwehrbei der Feuerwehr. Kommandant Michael Gröschl und sein Stellvertreter Tobias Meinzinger sprachen von einem buchstäblich "heissen Tag".
Auf der Drehleiter der Kollegen aus Erbendorf durften die Kids zunächst den Wind in 30 Metern Höhe spüren und den ungewohnten, aber herrlichen Blick über die Dächer Premenreuths schweifen lassen. Für die ungeduldig am Boden Wartenden verkürzten die Mitglieder des Jugendrotkreuzes Erbendorf die Zeit mit phantasievollem Schminken der Kindergesichter.
Die Fahrzeughalle im Gerätehaus hatten die Rothelme komplett zu einem Informationszentrum umgestaltet. Fotowände dokumentierten die Aufgabenbereiche der Feuerwehren und besonders die Arbeit derer Jugendgruppen, hier besonders die Präsentation der 24-Stunden-Übung. Bei dieser demonstrieren die Jugendlichen mehrerer Wehren alljährlich ihren Wissens- und Leistungsstand.
Nachdem die Mädchen und Buben das zielgenaue Spritzen geübt hatten, konnten sie ihre Fähigkeiten beim Umgang mit Pulverfeuerlöschern unter Beweis stellen. Staunen löste bei den Verantwortlichen das Selbstvertrauen der meisten Kinder beim Absetzen eines Notrufes aus. Mit einer, von vielen Erwachsenen nicht praktizierten Genauigkeit gaben sie die Meldungen weiter. "Hier zeigt die auf freiwilliger Basis ablaufende Brandschutzfrüherziehung deutlich ihre Früchte", meinte Kommandant Gröschl dazu.
Als die Floriansjünger aus Mitterteich anrückten, wurde es nicht nur heiß, teils heftige Detonationen veranlassten die Kinder mit weit geöffnetem Mund das Geschehen staunend zu beobachten. Alleine die Explosion einer zu großer Hitze ausgesetzten Spraydose beeindruckte gewaltig. Ebenso die meterhohe Stichflamme, die beim Versuch entsteht, einen relativ kleinen Fettbrand, wie beispielsweise in einer Fritteuse mit Wasser zu löschen.
Wenn Michael Gröschl auch von gemeindlicher Seite gerne etwas mehr "Dazutun" gesehen hätte, wertete er den Aktionstag, der bestimmt im nächsten Jahr wiederholt wird, dennoch als "vollen Erfolg". Er dankte allen Mithelfern, ausser den bereits Erwähnten, die Kameraden der Röthenbacher Wehr und vor allem der Jugendbeauftragten Barbara Neugirg mit ihrem Team.
Quelle: http://www.reuth-b-erb.de/oeffentliches-leben/5-beitrag/126-aktionstag-mit-der-feuerwehr.html

Letzte Einsätze

VU PKW gegen Baum
19.09.2017 um 10:18 Uhr
weiterlesen
VU: PKW überschlagen
07.08.2017 um 07:06 Uhr
weiterlesen
Insektenbeseitigung
19.07.2017 um 19:52 Uhr
weiterlesen

Veranstaltungen

Di Sep 26 @19:30 -
Übung Aktive / Jugend
Do Okt 05 @19:15 -
Atemschutzübung
Do Okt 12 @19:45 -
Atemschutzübung
Di Okt 31 @19:30 -
Übung Aktive / Jugend

DWD Unwetterwarnungen

 Copyright © 2017  FF Premenreuth. Alle Rechte vorbehalten.