FF Premenreuth e.V.

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Ein "Großbrand" in einem groén Wohnhaus in Krummennaab war das Einsatzziel der groß angelegten Übung am Freitag, den 16.10.2009, an der auch die FFW Premenreuth erfolgreich teilgenommen hat. Zehn Feuerwehren aus dem KBM-Bereich von Ottmar Böhm waren aufgerufen, an dieser Einsatzübung teilzunehmen.

(fks) Um 19.13 Uhr wurde die FFW Premenreuth alarmiert, nur sieben Minuten später war das TSF schon unterwegs, um den simulierten Großbrand in Krummennaab zu bekämpfen. Als eine der ersten Wehren vor Ort, wurde dem Premenreuther Kommandanten, Michael Gröschl, die Organisation der Wasserzuleitung von der Fichtelnaab entlang der Durchgangsstraße in Krummennaab übertragen. Knapp 30 Minuten später hieß es dann "Wasser marsch".

Fernab der Wasserzuleitung wurde das ganze Ausmaß der "Katastrophe" sichtbar: elf Kinder seien im stark verqualmten Wohnhaus vermisst, das Rote Kreuz richtete in einer nahegelegenen Garage eine Versorgungsstation für mögliche Verletze ein, während die ersten Feuerwehrmännen mit schwerem Atemschutzgerät sich aufmachten, die Vermissten zu finden und aus dem "brennenden Gebäude" zu befreien. Kaum waren die Kinder gerettet, schallte ein "Notruf" eines Atemschutzträgers über den Funk - dieser musste sogleich aus seiner Gefahresituation gerettet werden und konnte über die Erbendorfer Drehleiter aus dem Gebäude geholt werden. Das Rote Kreuz war mit der Erstversorgung der geretteten Kinder beschäftig, mussten doch zahlreiche Brand- und Schnittverletzungen versorgt werden, bevor die jungen Patienten ins nahegelegene Feuerwehr-Gerätehaus Krummennaab "eingeliefert" wurden.

Über 120 Feuerwehrmänner und -frauen aus Krummennaab, Erbendorf, Thumsenreuth, Reuth, Premenreuth, Röthenbach, Siegritz, Wetzeldorf, Grötschenreuth und Wildenreuth nahmen auf Einladung von Kreisbrandinspektor Andreas Wührl an dieser sehr erfolgreichen Übung teil. KBM Ottmar Böhm betonte bei der Einsatznachbesprechung im Krummennaaber FFW-Gerätehaus die Wichtigkeit dieser Übungen und freute sich "dass wir alle miteinander und nicht gegeneinander gearbeitet haben". Auch im kommenden Jahr sollen ähnliche Einsatzübungen die Abläufe bei wirklichen Einsätzen schulen und die Zusammenarbeit der Feuerwehren noch weiter verbessern.

Letzte Einsätze

Dachstuhlbrand
30.11.2018 um 11:44 Uhr
weiterlesen
Absicherung Volkstrauertag
17.11.2018 um 18:15 Uhr
weiterlesen
Absicherung Faschingsauftakt ...
11.11.2018 um 11:00 Uhr
weiterlesen

Veranstaltungen

Sa Jan 19 @18:30 -
JHV 2019
Di Jan 29 @19:30 -
Übung Aktive/Jugend
Di Feb 05 @20:00 -
Vorstandsitzung
Di Feb 19 @18:00 -
Übung Jugend
Di Feb 26 @19:30 -
Übung Aktive/Jugend

Unwetterwarnungen

 Copyright © 2019  FF Premenreuth. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Webseite analysiert das Nutzungsverhalten der Besucher, u.a. mithilfe von Cookies, zu Zwecken der Reichweitenmessung, der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten und Werbung. Unsere Partner für soziale Netzwerke, Werbung und Analysen führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren bei ihnen vorhandenen Daten zusammen.
Datenschutzerklärung Ok